Der Untersuchungsablauf

Wenn Sie sich anmelden, werden Sie sich vielleicht wundern, dass Sie mitunter eine Weile auf Ihren Termin warten müssen. Leider lässt sich das nicht vermeiden. Ein kardiologischer Untersuchungstermin ist zeitaufwendig, die Anzahl an Terminen pro Tag daher begrenzt.  Für dringende Fälle werden wir aber immer die notwendige Zeit finden. Wir möchten Sie allerdings bitten, die Dringlichkeit mit Ihrer Hausärztin, bzw. Ihrem Hausarzt zu besprechen. Wenn sie/er auch der Meinung ist, dass eine frühe Untersuchung erforderlich ist, werden wir das umgehend ermöglichen.

Bringen Sie bitte zum Termin eine Überweisung, einen aktuellen Medikamentenplan und sämtliche wichtigen, also vor allem kardiologischen Vorbefunde mit. Ihre Hausarztpraxis wird Ihnen entsprechende Kopien aushändigen.

Bitte rechnen Sie für einen kompletten Untersuchungstermin mindestens eine Stunde ein.

Meistens wird, nachdem Sie sich angemeldet haben,  zuerst ein EKG aufgezeichnet. Danach werden wir uns über den Grund Ihres Besuchs unterhalten. In diesem Gespräch, der Anamnese, werden wir Ihre Beschwerden erfragen und einordnen.  Bei all den technischen Möglichkeiten, die wir heute zur Verfügung haben, ist die Anamnese in vielen Fragen immer noch der wichtigste Schritt zur richtigen Diagnose.  

Im Anschluss daran werden wir Sie untersuchen und uns Ihr Herz im Ultraschall  ansehen (Echokardiographie).  Meistens folgt dann noch ein Belastungs-EKG, wonach wir uns noch einmal über die Untersuchungsergebnisse und eventuelle Konsequenzen unterhalten. 

Daneben gibt es natürlich je nach Bedarf noch viele andere Untersuchungen. Details finden Sie auf der entsprechenden Seite.


Zu unseren Leistungen | Check up | Untersuchungsabläufe | Ernährungsberatung | Sporttherapie